Suche
  • Politik nach bestem Wissen und Gewissen,
  • Sachorientiert und Ideologiefrei
Suche Menü

Mit parteilosen Bürgermeistern auf Stimmenjagd – Unsere Stellungnahme dazu

Mit fremden Federn schmücken und die Wähler täuschen

Der Landrat wirbt parteilose Bürgermeister für die Kreistagsliste der SPD an. Ein Unding, durch das auch die Politik im Werra-Meißner-Kreis weiter an Glaubwürdigkeit verliert.

Durch Klick auf den Artikel aus der Werra Rundschau vom 29.07.2020 öffnet sich ein neues Browserfenster mit lesbarem Artikel

Durch Klick auf den Artikel aus der Werra Rundschau vom 29.07.2020 öffnet sich ein neues Browserfenster mit lesbarem Artikel

Offensichtlich hat die SPD große Angst bei den Kommunalwahlen am 14. März 2021 massiv Stimmen zu verlieren und in die Opposition zu geraten. Mit parteilosen Bürgermeistern im Boot – gegen die man noch bei den Bürgermeisterwahlen mit eigenen Parteikandidaten angetreten ist – will man sich nun mit deren Erfolg schmücken und Wählerstimmen zurückgewinnen. Das kommt unserer Meinung nach einer Täuschung der Wähler gleich.

Zudem werden die parteilosen Bürgermeister mit der Aussage getäuscht, es gehe darum die Gemeinden im Kreistag besser abzubilden. Denn in Wirklichkeit verlieren parteilose Bürgermeister in einer SPD-Kreistagsfraktion ihre bisherige Unabhängigkeit und können in Interessenskonflikte zwischen ihrer Gemeinde und der Kreispolitik geraten.

Die FREIEN WÄHLER fordern den Landrat und die SPD auf, der Glaubwürdigkeit in der Kreispolitik keinen weiteren Schaden durch taktische Schachzüge zuzufügen.

Update vom 05.08.2020:
Wie der nachfolgende Artikel zeigt, ist die Kritik über die Täuschungen angekommen. Statt darauf einzugehen, wird aus dem Glashaus mit Steinen geworfen.

Aus der Witzenhäuser Allgemeinen vom 04.08.2020. Durch Klick auf den Artikel wird dieser lesbar in einem neuen Browserfenster angezeigt.