Suche
  • Politik nach bestem Wissen und Gewissen,
  • Sachorientiert und Ideologiefrei
Suche Menü

Wählergruppe in Wanfried vor Gründung

V. l.. Waldemar Rescher, Jürgen Binning, Torben Weber, Reiner Graf, Katharina Csollak-Klein, Dr. Claus Wenzel, Holger Schiller, Tobias Adam, Andreas Hölzel und Wolfhard Austen.

Zu der öffentlichen Sitzung der FWG-Kreistagsfraktion konnte der Vorsitzende Waldemar Rescher zahlreiche Bürger aus dem Kreis begrüßen. Hauptthema des Abends war SuedLink. Aus Sicht der FREIEN WÄHLER ist SuedLink überflüssig. Die FREIEN WÄHLER stehen für eine dezentrale Energiegewinnung. Bis SuedLink fertiggestellt wäre, könnte sich Bayern selbst mit Strom aus erneuerbaren Energien versorgen. Schwankungen bei der Energiegewinnung durch Windkraft und Solar würden durch Speicher und Gaskraftwerke ausgeglichen. Der Kreisvorsitzende der FREIEN WÄHLER, Dr. Claus Wenzel, wies darauf hin, dass SuedLink vom Bundestag und Bundesrat beschlossen wurde. „Parteien und Politiker vor Ort, die suggerieren, sie seien gegen SuedLink, müssen ihre Bundes- und Landtagsfraktion auffordern, durch ein Gesetz die Trasse wieder aufzuheben. Alles andere sei unglaubwürdig und eine Verdummung der Wählerinnen und Wähler“, so Wenzel.

Die FREIEN WÄHLER freuen sich über das Interesse in Wanfried, eine Ortsvereinigung zu gründen. Wer sich bei den FREIEN WÄHLERN in Wanfried engagieren möchte, kann sich gerne bei Reiner Graf (05655-594) oder Torben Weber (05655-3200131) melden