Suche
  • Politik nach bestem Wissen und Gewissen,
  • Sachorientiert und Ideologiefrei
Suche Menü

Wie finanziert sich das Schüler-Hessenticket für 365,00 €?

Der Bahnhof in Eschwege

Aus den Internetseiten des Nahverkehrs Werra-Meißner
( http://www.nwm-esw.de/aktuelles_main.htm ):

„Für 1 Euro am Tag durch ganz Hessen – Hessenweites SchülerTicket beschlossen Schüler und Auszubildende können ab Sommer für nur einen Euro am Tag durch das ganze Land fahren.

16. März 2017
Nach dem Beschluss des Aufsichtsrates des Nordhessischen VerkehrsVerbundes (NVV) vom 16.03.2017:

Das Schülerticket Hessen startet zum Schuljahr 2017/2018. Schüler und Auszubildende können damit die Busse und Bahnen in allen drei hessischen Verkehrsverbünden nutzen – also im Nordhessischen Verkehrsverbund (NVV), im Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) sowie im Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) innerhalb des Kreises Bergstraße.

Die landesweite Mobilität gibt es für 365 Euro im Jahr, also nur einen Euro am Tag. Und: Alle, die ihr Ticket bislang voll erstattet bekommen, zahlen auch weiterhin nichts.“


Die Kreistagsfraktion der FWG Werra Meißner begrüßt das Schülerticket. Folgende Fragen zur Finanzierung wurden für die Kreistagssitzung am 19.05.2017 gestellt:

  1. Ab 1.8.2017 gilt das neue Schülerticket Hessen für alle hessischen Schulkinder. Es Kostet im Jahr 365,00 Euro. Welche Auswirkungen ergeben sich dadurch für die Kosten der Schülerbeförderung im Landkreis Werra-Meißner?
  2. Falls der Werra-Meißner-Kreis Fahrtkosten einspart: In welcher Höhe sind Einsparungen zu erwarten?
  3. Welche finanziellen Auswirkungen hat das Schülerticket im Vergleich zur bisherigen Regelung auf die Einnahmen des NVV?
  4. Wird es für den NVV einen Ausgleich geben, falls sich die Einnahmen verringern?

Die Beantwortung der Anfrage zum Herunterladen: Bitte hier klicken

Hier können Sie die Seite teilen:
Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestPrint this pageBuffer this pageShare on Google+Share on TumblrShare on Facebook